WEIL JEDE HILFE ZÄHLT: WIR STELLEN WOHNRAUM FÜR UKRAINE-FLÜCHTLINGE FREI

Der in Gründung befindliche Verein „HilfeSenden e.V.“ kümmert sich um geflüchtete Menschen mit besonderen Herausforderungen aufgrund von Krankheit und/oder Behinderung. Die von Andreas Sudermann initiierte Initiative unterstützt Füchtlinge aus der Ukraine bei der Vermittlung von Wohnraum, bei der Erstausstattung, bei der Organisation medizinischer Hilfen und von Behandlungen, bei der Begleitung im Kontakt mit Behörden und bei der Beantragung verschiedenster Hilfen.

Durch Vermittlung der Stadtverwaltung Senden konnte jetzt ein ukrainisches Ehepaar ein Appartement in unserer Wohngmeinschaft für Mitarbeitende und Studierende im Gebäude des Altenheims Sr. Maria Euthymia beziehen.

Wir hoffen, dass sie dort Ruhe und Kraft finden, um die erforderliche medizinische Behandlung in Münster gut zu bewältigen.


Der Verein sucht Kontakte, Unterstützung und helfende Mitstreiter*innen für z.B. folgende Aufgaben:
- Vermittlung von Wohnraum (Kennen Sie vielleicht jemanden, der seine Wohnung verlässt und noch keinen Nachmieter hat?)
- Menschen, die bereit sind, geflüchtete Personen zu Behandlungen nach Münster und zurück nach Senden zu fahren
- Menschen, die für den Verein Bürotätigkeiten übernehmen könnten
- Menschen, die benötigte Hilfsmittel im Münsterland oder innerhalb von Senden transportieren

Jede Hilfe zählt! Infos bei: Andreas Sudermann Tel: 01573 789 2006