Wir suchen Dich als Verstärkung in der gesundheitlichen Versorgungsplanung gemäß §132g SGB V (19,5 Stunden)

Die letzte Phase des Lebens selbstbestimmt gestalten – Du möchtest Menschen in unserem Verbund zu diesem wichtigen Thema individuell beraten?


Wir suchen Dich als Verstärkung in der gesundheitlichen Versorgungsplanung gemäß §132g SGB V (19,5 Stunden)

Die Heilig-Geist-Stiftung mit ihrer mehr als 600-jährigen Geschichte in Dülmen bildet gemeinsam mit den Altenheimen Marienstift Droste zu Hülshoff Havixbeck, St. Lambertus Ascheberg, St. Johannes Senden, Sr. Maria Euthymia Senden, Clara-Stift Lüdinghausen-Seppenrade sowie dem Hospiz Anna Katharina Dülmen einen starken Verbund mit gemeinsamen Werten. Als zukunftssicherer Arbeitgeber im attraktiven Münsterland betreibt sie moderne und differenzierte Altenhilfeeinrichtungen mit vollstationären Pflegeplätzen, Tagespflegeeinrichtungen, sowie heimverbundene Altenwohnungen und ambulant betreute Wohngemeinschaften.
Deine Arbeit bei uns im Verbund leistet einen wertvollen Beitrag für die Menschen, die bei uns leben - und vom Leben Abschied nehmen.


TÄTIGKEITSFELD:

  • Beratung nach §132g SGB V zur gesundheitlichen    Versorgungsplanung
  • Die Selbstbestimmung in der letzten Lebensphase liegt Dir am Herzen.
  • In diesem Zusammenhang arbeitest du eigenverantwortlich in der Planung, Durchführung und Organisation von Beratungsgesprächen, Fallbesprechungen, Dokumentation des Beratungsprozesses und der Implementierung des Angebotes innerhalb der einzelnen Verbundeinrichtungen.
  • Im Rahmen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase ermöglichst du den Leistungsberechtigten, Wünsche über medizinisch-pflegerische Abläufe, das Ausmaß, die Möglichkeiten und die Grenzen medizinischer Interventionen sowie palliativ-medizinischer/ pflegerischer Maßnahmen in der letzten Lebensphase zu entwickeln und diese mitzuteilen. Du erstellst eine individuell zugeschnittene Versorgungsplanung oder berätst zu rechtlichen Vorsorgeinstrumenten (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsvollmacht). Handlungsleitend ist hierbei für Dich der Wille der Beratenen Menschen.
  • Du nutzt und engagierst dich in internen und externen Netzwerken zum Fortschritt des Beratungsangebotes.

 

DEINE BENEFITS:


• Flexible Arbeitszeiten und eigenverantwortliches Arbeiten
• Freie Wochenenden – kein Schichtdienst
• Vergütung nach AVR-Caritas-Tarif
• Attraktive Betriebliche Altersrente (KZVK)
• Leasing Deines E-Bikes
• Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Work-Life-Balance
• Ein starkes Team, das Dich optimal einarbeitet
• Finanzierung der Weiterbildung Beratung nach §132g SGB V, sofern noch nicht vorhanden


DAS BRINGST DU MIT:


• Erfahrungen in der Kommunikation mit älteren Menschen und deren Zugehörigen
• Ein hohes Maß an Selbstorganisation
• Abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachkraft in der Alten- oder Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegefachfrau, -mann -oder alternativ: ein abgeschlossenes Studium in sozialer Arbeit, Pflege o. ä. oder über eine vergleichbare Berufsausbildung
• Abgeschlossene Weiterbildung in Beratung nach § 132g SGB V oder das Interesse, diese abzuschließen
• eine dreijährige, für die gesundheitliche Versorgungsplanung einschlägige Berufserfahrung
• innerhalb der letzten acht Jahre, die mindestens den Umfang einer halben Stelle umfasst hat,
• insbesondere in einer vollstationären Pflegeeinrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst
• Sicherer Umgang mit MS Office
• Engagement und Bereitschaft zur Weiterbildung
• Lust, eigenverantwortlich zu handeln
• Sozialkompetenzen, insbesondere zur Gesprächsführung und Beratung
• Organisationstalent
• Selbständige, verlässliche Arbeitsweise
• Kommunikative Fähigkeiten, Bereitschaft zu Gesprächen über das Lebensende (Sterben sowie Tod und Trauer)
• Professionalität in der Zusammenarbeit mit Ärzten, Ambulanzteam, Seelsorge und externen Dienstleistern
• Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
• Führerschein Klasse B


Komm, wir lernen uns kennen! Charlene Kipp (Projektleitung HPS),
Telefon: 02594/7821211, info.projekt@hospiz-anna-katharina.de

 

Informationen zu Cookies


Notwendige Cookies


Diese Cookies sind wichtig, damit Besucher die Website durchsuchen und ihre Funktionen nutzen können. Keine dieser Informationen kann zur Identifizierung von Besuchern verwendet werden, da alle Daten anonymisiert sind.


Sitzung


Zweck: Zum Erinnern an unterschiedliche Besucherpräferenzen auf der Website.
Dauer: Für die Dauer der Browsersitzung.


Bevorzugte Sprache


Zweck: Um die Website in der vom Besucher bevorzugten Sprache bereitstellen zu können (wenn die Website mehrere Sprachen enthält).
Dauer: 1 Jahr.


Währung


Zweck: Um Preise in der Währung anzeigen zu können, die den Vorlieben des Besuchers entspricht.
Dauer: 30 Tage.


Google Recaptcha


Zweck: Um überprüfen zu können, ob der Besucher ein Mensch ist, und um die Menge an Spam aus Kontaktformularen zu begrenzen.
Dauer: 1 Jahr.
Anbieter: Google



Cookies von Drittanbietern


Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher die Website nutzen, z. B. welche Seiten sie besucht haben und auf welche Links sie geklickt haben. Keine dieser Informationen kann zur Identifizierung von Besuchern verwendet werden, da alle Daten anonymisiert sind.


ga


Zweck: Registriert eine eindeutige ID, mit der statistische Daten darüber generiert werden, wie der Besucher die Website nutzt.
Dauer: 1 Jahr.
Anbieter: Google


git


Zweck: Wird verwendet, um die Anforderungsrate zu drosseln.
Dauer: 1 Jahr.
Anbieter: Google


gat


Zweck: Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate zu drosseln.
Dauer: 1 Jahr.
Anbieter: Google